Allgemeine Geschäftsbedingungen


AGB
Bei unseren AGB handelt es sich um vorformulierte Vertragsbedingungen, die für den Einkauf im Loosebag Online-Shop gelten.

1. Geltungsbereich und Begriffsbestimmungen
Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem eingetragenen Einzelunternehmen Loosebag e.U, Inhaberin Raphaela Schiretz, Sitz Innsbruck(nachfolgend „Loosebag“ oder „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der jeweiligen Bestellung gültigen Fassung. Entgegenstehenden und sonstigen allgemeinen Geschäftsbedingungen wie auch sonstigen Bedingungen des Kunden wird unabhängig von ihrer Bezeichnung ausdrücklich widersprochen. Abweichende Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich bei ausdrücklicher und schriftlicher Zustimmung durch den Verkäufer.
Im Einzelfall getroffene, individuelle Vereinbarungen mit dem Kunden (einschließlich Nebenabreden, Ergänzungen und/oder Änderungen) haben Vorrang vor den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers, ausschließlich soweit sich der Inhalt derartiger Vereinbarungen aus einem schriftlichen Vertrag und/oder schriftlicher Bestätigung des Verkäufers ergibt. Dies gilt sinngemäß für die Abbedingung dieses Schriftformerfordernisses.

2. Vertragsabschluss / Korrekturmöglichkeit
Die Internetseiten von Loosebag stellen lediglich eine Aufforderung an den Kunden dar, Angebote zum Abschluss eines Kaufvertrags über die präsentierten Waren abzugeben. Die dem Kunden per Mail übermittelte Bestellbestätigung führt noch nicht zum Kaufvertrag. Dies erfolgt erst mit der Lieferung der Ware, dies stellt die Annahmeerklärung dar. Über Ware, die nicht geliefert wird, erfolgt kein Vertragsschluss. Loosebag behält sich vor, den Vertragsschluss abzulehnen, die Entscheidung darüber liegt im freien Ermessen von Loosebag.
Geringfügige Farbabweichungen der auf der Webseite dargestellten Waren sind technisch bedingt.
Eine Bestellung ist nur möglich, wenn alle im Bestellformular mit * bezeichneten Pflichtfelder ausgefüllt sind. Fehlen Angaben oder kann Loosebag der Bestellung aus sonstigen Gründen nicht nachkommen, erhält der Kunde eine Fehlermeldung bzw. eine Benachrichtigung. Vor dem endgültigen Abschicken der Bestellung erhält der Kunde die Möglichkeit, seine Bestellung zu korrigieren. Unterstützende Informationen erhält der Kunde direkt im Zuge des Bestellvorganges. Sobald der Bestellvorgang abgeschlossen ist, wird der Kunde durch ein Infofenster „Ihre Bestellung ist abgeschlossen und wurde erfolgreich versendet“ benachrichtigt. Dies stellt noch keine Annahme des Angebots des Kunden dar.

3. Bestellbestätigung
Die Bestelldaten des Kunden werden gespeichert. Sofern der Kunde einen Ausdruck seiner Bestellung wünscht, hat er die Möglichkeit, eine "Bestellbestätigung" auszudrucken. Diese erscheint auf dem Bildschirm des Kunden, nachdem er die Bestellung durch das Betätigen des "Bestellung absenden"-Buttons an Loosebag abgeschickt hat und seine Zahlungsdaten erfolgreich geprüft wurden. Zudem wird der Kunde über die von ihm bekanntgegebene E-Mail-Adresse vom Eingang seiner Bestellung verständigt, wenn die Bestellung bei Loosebag eingelangt ist. Diese Verständigung stellt noch keine Annahme seines Angebots dar.

4. Preise und Versandkosten
Alle Preise sind jeweils in EURO angegeben.
Loosebag teilt dem Kunden die jeweiligen Versandkosten im Bestellformular mit. Der Kunde hat die Versandkosten zu tragen.
Soll die Lieferung in ein Nicht-EU-Land erfolgen, hat der Kunde zusätzlich alle Import- und Exportspesen sowie allfällige Zölle, Gebühren und Abgaben zu tragen. Allfällige ausländische Bankspesen sind ebenso vom Kunden zu tragen. Zölle, Gebühren und Abgaben sowie Abwicklungsgebühren des Transporteurs werden dem Kunden im Fall einer Rücksendung NICHT erstattet.

5. Lieferung, Lieferfristen, Warenverfügbarkeit, Versand
Im Falle von Bestellungen die nach kundenspezifischen Merkmalen erfolgen sollen, fertigt Loosebag das bestellte Taschenmodell (die bestellten Taschenmodelle) nach den Angaben des Kunden (Größe, Farbe, Muster etc.) für den Kunden an. Aus diesem Grund ist mit Lieferfristen von etwa zwei bis 8 (im Falle einer größeren Menge) Wochen zu rechnen. Der Kunde wird über die Lieferzeit bei Angebotslegung informiert.
Sollte zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden das vom Kunden ausgewählte Produkt aufgrund von Nichtverfügbarkeit des benötigten Rohmaterials oder aus anderen fertigungsbezogenen Gründen nicht oder nicht innerhalb der angegebenen Lieferfrist gefertigt und daher nicht oder nicht innerhalb der angegebenen Lieferfrist geliefert werden können, oder kann Loosebag infolge höherer Gewalt oder aus sonstigen von ihm nicht zu vertretenden Gründen die angegebenen Lieferfristen nicht einhalten, wird der Kunde von Loosebag hierüber unverzüglich informiert.
Gleichzeitig bestimmt Loosebag dem Kunden eine nach den jeweiligen Umständen angemessene, neue Lieferfrist. Ist die Ware auch innerhalb der neuen Lieferfrist aus von Loosebag nicht zu vertretenden Gründen nicht verfügbar, kann Loosebag ganz oder teilweise von dem Vertrag zurücktreten. Eine bereits erbrachte Gegenleistung wird Loosebag dem Kunden unverzüglich erstatten. Soweit dem Kunden infolge der Verzögerung die Abnahme der Lieferung nicht zumutbar ist, kann er durch unverzügliche Erklärung in Textform (d.h. schriftlich, per Telefax oder E-Mail) gegenüber Loosebag vom Vertrag zurücktreten.
Sofern der Kunde mehrere Artikel bestellt hat, kann es vorkommen, dass Loosebag diese in mehreren Lieferungen versendet. Hierüber wird Loosebag den Kunden vor Versendung informieren. Sollte ein Teil der vom Kunden bestellten Waren vorübergehend oder dauerhaft nicht lieferbar sein, wird dieser Teil der Bestellung storniert. In der Versandbestätigung werden nur die Teile der Bestellung genannt, die tatsächlich verfügbar sind. Damit erfolgt ein Vertragsschluss nur über die in der Versandbestätigung aufgeführten verfügbaren Waren. Ein Vertragsschluss über nicht verfügbare Teile der Bestellung erfolgt hingegen nicht.
Der Versand erfolgt je nachdem, welche Versandart kostengünstiger ist, mit GLS oder der Post, auf Wunsch des Kunden auch mit EMS.
Die Gefahr von Schäden geht bei Übergabe der Ware an den Transporteur, ansonsten bei Eintritt des Annahmeverzugs durch den Kunden auf diesen über. Falls der Kunde offensichtlich durch den Transport beschädigte Ware erhält, kann er von seinem Rückgaberecht Gebrauch machen.

6. Rücktrittsrecht
Kunden können innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der bestellten Ware ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware vom Vertrag zurücktreten. (Sonder- und Maßanfertigungen,die vom Kunden in Auftrag gegeben wurden, sind vom Rücktrittsrecht ausgeschlossen) Es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird. Im Falle des Rücktritts findet eine gänzliche oder teilweise Rückerstattung des Kaufpreises nur Zug um Zug gegen Zurückstellung der vom Kunden erhaltenen Waren statt.

Die Rücksendung hat an folgende Adresse zu erfolgen:
Raphaela Schiretz, LooseBag e.U
Arzler Straße 61
6020 Innsbruck
Austria

Der Kunde hat die Ware in ungenütztem und als neu wiederverkaufsfähigen Zustand und in der Originalverpackung zurückzuschicken. Bei Artikeln, die durch Gebrauchsspuren beeinträchtigt sind, wird von Loosebag ein angemessenes Entgelt für die Wertminderung erhoben. Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Zubehör oder Teile fehlen.
Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für Loosebag mit dem Empfang.
Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Kunden. Sollte die Ware unfrei zurückgesendet werden, ist Loosebag berechtigt, einen entsprechenden Betrag einzubehalten bzw. in Rechnung zu stellen.

7. Gewährleistung
Liegt ein Mangel der Ware vor, ist der Kunde berechtigt, Nacherfüllung (Neulieferung oder Mängelbeseitigung) zu verlangen. Loosebag ist jedoch berechtigt, den Kunden auf Neulieferung zu verweisen, wenn die Mängelbeseitigung mit unverhältnismäßigem Aufwand verbunden wäre.
Handelsübliche oder technisch nicht vermeidbare, materialbedingte Abweichungen der Qualität, Farbe, Größe, Ausrüstung oder des Designs der Ware sind unerheblich. Ein Rücktrittsrecht besteht nicht bei solchen oder anderen unerheblichen Mängeln. Es bleibt dem Kunden unbenommen, nachzuweisen, dass die genannten Abweichungen für ihn erheblich sind. Gewährleistungsrechte des Kunden bestehen nicht, wenn er die Ware verändert hat und der Mangel hierdurch verursacht wurde.
Der Kunde hat den Gewährleistungsanspruch unter Angabe der Bestellnummer, seines Namens und Anschrift sowie unter kurzer Angabe der Gründe geltend zu machen, und zwar per E-Mail: office@loosebag.at , über das Kontaktformular oder per Post an folgende Adresse:
Raphaela Schiretz- LooseBag e.U
Arzler Straße 61
6020 Innsbruck
Austria

Der Kunde übersendet auf Verlangen von Loosebag die mangelhafte Ware zur Überprüfung auf Kosten und Gefahr von Loosebag an folgende Adresse:
Raphaela Schiretz- LooseBag e.U
Arzler Straße 61
6020 Innsbruck
Austria

Der Kunde nutzt für die Rücksendung die Originalverpackung. Besteht die Ware aus mehreren Einzelteilen, stellt der Kunde den Lieferzustand wieder her.

8. Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers. Der Kunde ist verpflichtet, bei einer Pfändung der Ware oder sonstigen Eingriffen eines Dritten den Verkäufer unverzüglich schriftlich zu informieren, sowie den Dritten auf das Vorbehaltseigentum des Verkäufers hinzuweisen.

9. Zahlung
Kunden können ihre Bestellung bei Loosebag per Vorkasse, Rechnung, PayPal, Sofortüberweisung oder Überweisung über ihr Online-Bankkonto bezahlen. Loosebag akzeptiert nur die im Rahmen des Bestellvorgangs dem Kunden angezeigten Zahlungsarten.
Alle Zahlungen sowie Gutschriften werden ausschließlich in EURO abgewickelt.
Gibt der Kunde bei der Bestellung „per Rechnung“ an, hat er diese innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Ware zu begleichen. Wird diese nicht in der angegebenen Zahlungsfrist beglichen, behält sich LooseBag das Recht vor, bei der 2. Zahlungserinnerung Mahnspesen in der Höhe von 5 Euro zu erheben.

10. Datenverarbeitung, Datenschutz
Die personenbezogenen Daten des Kunden, die Loosebag im Rahmen einer Geschäftsbeziehung bekannt werden, werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

11. Rechtswahl, Wirksamkeit
Auf alle Verträge und Vereinbarungen zwischen dem Kunden und Loosebag findet österreichisches Recht Anwendung, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Erfüllungsort ist Innsbruck/Österreich.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der Bestimmungen im Übrigen unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die jeweils einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.

12. Anbieterkennung
Raphaela Schiretz- LooseBag e.U
Arzler Straße 61
6020 Innsbruck
Austria
Vertreten durch die Geschäftsführung:

Raphaela Schiretz (Einzelvertretungsbefugt)
Gerichtsstand:
Innsbruck, Österreich

Umsatzsteueridentifikationsnummer:
ATU-Nummer
Bankverbindung:
Easybank
IBAN: AT46 1420 0200 1095 8947
BIC: BAWAATWW